1
1
3
14°C

Ed Sheeran singt Ständchen im Gericht

Ed Sheeran singt Ständchen im Gericht
Ed Sheeran musste sich vor Gericht für seinen Hit "Shape of You" verantworten. Er soll teilweise von einem anderen Künstler abgekupfert haben. Zu seiner Verteidigung sang er im Gerichtssaal vor.
Jeder kennt und liebt seinen Mega-Hit "Shape of You". Doch nun muss sich Ed Sheeran für den Song vor Gericht verantworten. Denn es wird ihm vorgeworfen, dass er sich etwas zu sehr an die Single seines Künstlerkollegen Sami Chokri aus dem Jahr 2015 angelehnt hat. Die Hook, in der Sheeran "Oh I, oh I, oh I" singt klinge angeblich genauso wie Chokris "Oh Why".

Das pikante an der Geschichte: es ist eine Tonaufnahme aus der Studio-Session aufgetaucht, in der Ed Sheeran gesagt haben soll, er sei bei "Oh I" ein "bisschen nah am Knochen". Darauf stützen sich nun die Anwälte des Klägers. Aber Sheeren entgegnet vor Gericht, dass er damit einen ganz anderen Song meinte, an dem sie melodisch zu nah dran waren - es handelt sich dabei um "No Diggity" von Blackstreet.

Zur Überraschung aller Anwesenden im Gerichtssaal stimmte der Sänger dann auch noch ein "Ständchen" an. Um zu demonstrieren, wie vielfältig diese Hookline ist sang er Ausschnitte aus mehreren Songklassikern, die im Prinzip alle etwas nach "Shape of You" erinnern, wenn man diese Melodie in andere Tonarten setzt. Ganz schön beeindruckend, wie Ed Sheeran in so einer Situation jegliche Coolness behalten kann!