1
5
2
16°C

Tausende von Helfern (Feuerwehr, THW, Rettungsdienst, Ehrenamtliche etc.) haben alles gegeben, um die Hochwasser-Fluten zu bekämpfen. 

Tragischerweise kamen dabei auch Rettungskräfte zu Schaden. 

 

Im oberbayerischen Pfaffenhofen ist ein 42-jähriger Feuerwehrmann bei einem Einsatz ums Leben gekommen.

Kreisbrandrat Christian Nitschke:

Zurück bleiben die Ehefrau und die zwei gemeinsamen Kinder. Für sie hat die Feuerwehr Pfaffenhofen ein Spendenkonto eingerichtet. 

Auch Ihr könnt die Familie mit einer Spende unterstützen!

Kontoinhaber: Landesfeuerwehrverband Bayern
IBAN: DE34700202700039609576
BIC: HYVEDEMMXXX
Bank: HypoVereinsbank München

Verwendungszweck „Todesfall Ehrenberg-Pfaffenhofen“

Mehr Infos auf www.lfv-bayern.de

 

In Diedorf, im Landkreis Augsburg, hat ein Feuerwehrmann allen anderen geholfen, während sein eigenes Haus abgesoffen ist.

Christian Graf, Vorsitzender der Feuerwehr Diedorf:

Der Schaden ist enorm:

Er hat anderen geholfen und selbst dabei großen Schaden erlitten. Deswegen beschlossen seine Kameraden von der Feuerwehr in Diedorf, ihm zu helfen.

Auch Ihr könnt ihn mit einer Spende unterstützen!

Spendenkonto:

Name: Feuerwehr Diedorf

IBAN: DE41 720 621 52 020 34 23 034

Verwendungszweck: Unterstützung für Feuerwehrkamerad

Mehr Infos auf www.feuerwehr-diedorf.de