1
5
2
15°C

Taylor Swift: Preis-Wahnsinn auf eBay

Taylor Swift: Preis-Wahnsinn auf eBay
Kurz nach Beginn des Vorverkaufs werden Tickets extrem teuer auf eBay weiterverkauft.
Am 12. Juli starteten die ersten Vorverkäufe für die deutschen Termine der „Eras“-Tour von Taylor Swift. Fans mussten sich hierzu vorab registrieren, um dann einen Presale-Code für den Vorverkauf zu bekommen. Mit dem Code konnten sich InteressentInnen in eine virtuelle Warteschlange einfügen, die aber noch keinen Erfolg beim Ticketkauf garantiert. Zusätzlich erschwerte die Eventim-Website selbst den Kaufprozess. Bei vielen Fans, die es schon durch die Warteschlange geschafft hatten, stürzte die Seite nämlich während des Bezahlungsvorgangs ab, sodass die Betroffenen leer ausgingen.

Nachdem nun schon einige Termine ausverkauft sind, geht so langsam der Weiterverkauf der Tickets auf eBay los. Angeboten wurden bisher z.B.

  • zwei Stehplatzkarten im Bereich vor der Bühne in Gelsenkirchen für fast 1.500 Euro, was ca. 1.200 Euro mehr als den originalen Kaufpreis entspricht. Andere eBay-NutzerInnen versteigern ihre Tickets: Der Preis für einen einzelnen Stehplatz in Gelsenkirchen kann dann nach 21 Geboten auch mal bei 391 Euro liegen.
  • Zugangscodes für den Vorverkauf ab 29 Euro (teilweise bis zu 100 Euro)
  • Vier Tickets für 1.800 Euro
Eigentlich versucht Eventim solchen Weiterverkäufen entgegenzuwirken, indem die Tickets beim Kauf personalisiert werden. Zwar erschwert diese Maßnahme den Verkauf von Karten über eBay, jedoch ist es auch nicht unmöglich, den Namen darauf zu ändern.