0
0
1
8°C

Lichter aus in Augsburg: Strom sparen!

Lichter aus in Augsburg: Strom sparen!
Dies sind dunkle Zeiten, es lässt sich nicht leugnen... im Rahmen der aktuellen Stromsparmaßnahmen muss die Stadt Augsburg auf Straßen- und Fassadenbeleuchtung verzichten.
In Zeiten der Energiekrise wird der Strom immer teurer und deswegen hat die Stadt Augsburg nun ein umfangreiches Konzept mit Stromsparmaßnahmen entwickelt. Dazu gehört selbstverständlich auch weniger Beleuchtung in Augsburgs Straßen. Wie wirkt sich das aber auf das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger aus und wie werden sich diese Maßnahmen auf die Weihnachtszeit in Augsburg auswirken? Wir haben mit dem Wirtschaftsreferenten der Stadt Augsburg Dr. Hübschle geredet und die Antworten für euch gesammelt.

Wie dunkel soll Augsburg noch werden?

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen: Einige Ampeln wurden abgeschaltet, Straßenlichter strahlen nicht mehr so hell wie sonst und die Fassadenbeleuchtung am Rathaus bleibt auch aus. Es wird nämlich aktuell auch in der Augsburger Innenstadt Strom gespart! Wie wirkt sich das aber auf das Sicherheitsgefühl der Augsburgerinnen und Augsburger aus? In Absprache mit der Polizei hat die Stadt Augsburg ein Stromsparkonzept entworfen, zu dem auch das Abschalten einiger Lichter zählt. Dabei soll aber nicht um jeden Preis Strom gespart werden. Für die Stadt Augsburg gilt: die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger geht vor! Deswegen wollen sie die Straßenbeleuchtungen auch zukünftig nicht mehr weiter zurückfahren.

Ein Weihnachten ohne Lichter?

Eine Weihnachtszeit ohne glitzernde Lichter über die Innenstadt verteilt ist schließlich kaum vorstellbar und auch ein nur schwach beleuchteter Christkindlsmarkt klingt recht trist. Hier gibt die Stadt Augsburg aber Entwarnung: Weil die Weihnachtsbeleuchtung bereits möglichst effizient mit LEDs betrieben wird, sieht die Stadtverwaltung hier keine Notwendigkeit, auf diese zu verzichten. Umgekehrt würde weniger Weihnachtsbeleuchtung sich eher negativ auf die Stimmung der Augsburgerinnen und Augsburger auswirken, ebenso wie auf den lokalen Handel beim Christkindlesmarkt. Wir können uns also auch dieses Jahr wieder auf glänzende Weihnachten in der Stadt Augsburg freuen - besonders auf den Rathausplatz, der wie alle Jahre wieder in den tausend Lichtern erscheinen wird, verteilt über die Stände des Christkindlesmarktes, den gigantischen Weihnachtsbaum sowie die Fassaden der umliegenden Gebäude.