2
1
2
15°C

Kanye vs. Kim: Streit eskaliert

Kanye vs. Kim: Streit eskaliert
Lange drang wenig über die Trennung der beiden Superstars an die Öffentlichkeit. In den letzten Woche verschaffte sich Kanye West dafür umso lauter ein Gehör auf Instagram, wo er gegen seine Ex-Frau und ihren neuen Freund hetzte. Wir haben die wichtigsten Momente des Dramas zusammengetragen.
Kanye West ist bekannt dafür hin und wieder ein wenig über die Stränge zu schlagen. So chaotisch und ausfallend wie im aktuellen Streit mit seiner Ex-Frau Kim Kardashian hat man ihn allerdings schon lange nicht mehr erlebt. Seit letztem Jahr ist es offiziell, dass das Power-Couple getrennte Wege gehen wird,  Kim Kardashian forderte die Scheidung. Nicht zuletzt auch wegen Kanyes öffentlichen Ausfällen und seinen Unwillen etwas gegen seine diagnostizierte Bipolare Störung zu unternehmen. 

In den vergangen zwölf Monaten hielt sich Ye relativ bedeckt hielt, während der Promo seines im letzten August erschienenen Albums "Donda" (benannt nach seiner verstorbenen Mutter) blieb er er Öffentlichkeit sogar ganz fern. Nun macht er sich allerdings bereit seit einigen Wochen seinen reaktivierten Instagram-Account zunutze und wettert unentwegt gegen seine langjährige Partnerin und deren neuen Freund Comedian Pete Davidson.

Der Auslöser war eine Geburtstagsparty seiner Tochter North, zu der er nicht eingeladen war. In einem Video forderte ein aufgebrachter Kanye seine Freunde dazu auf ihm bitte die Adresse zu verraten, wo die Party stattfinden würde. Am Ende war es Travis Scott, der ihm aushalf und den Tag rettete. Von da an, verschlimmerte sich die Situation jedoch täglich. Ein weiterer Streitpunkt war der TikTok-Account seiner Tochter. West verwehrte ihr den Zugang zu sämtlichen Social Media-Kanälen, um sie vor dem Internet in Schutz zu halten. Eine Einstellung die Kim nicht teilte, was Kanye dazu veranlasste die Erziehungsmethoden seiner Ex in mehreren Posts öffentlich zu kritisieren.

Diese reagierte wenig später in einem Statement, dass Kanye vorwarf die Öffentlichkeit zu manipulieren und ihn darum bat die Angelegenheiten, die ihre Familie betreffen, bitte im Privaten zu klären. Einer Aufforderung, um die sich der Rapper reichlich wenig scherte. Er ließ die Situation weiter eskalieren und warf Kim vor ihn beschuldigt zu haben, einen Mord gegen sie in Auftrag gegebn zu haben, startete auch eine Hetzkampagne gegen Pete Davidson, der sich bis dato vollends aus dem Zwist heraus hielt. 

Selbst innerhalb seiner Fanbase wächst die Antipathie dem Megastar gegenüber. Auch seine musikalischen Freunde rieten ihm zunehmend die ganze Angelegenheit nicht so öffentlich breit zu treten. Kanye räumte zwar wenig später in einem weiteren Post ein, über die Stränge geschlagen zu haben und löschte alle Posts der Tage zuvor, setzte seine Attacken gegen Kim und vor allem Pete, der sich weiterhin zu dem Drama nicht äußert, nur einen Tag später erneut fort. Es bleibt abzuwarten, ob diese Geschichte noch ein Happy End finden wird, es wird jedoch von Tag zu Tag unwahrscheinlicher.