0
0
4
3°C

Justin Bieber verkauft angeblich seine Musikrechte

Justin Bieber verkauft angeblich seine Musikrechte
Das "Wall Street Journal" berichtet, dass nun auch Justin Bieber seinen gesamten Musikkatalog an das Unternehmen Hipgnosis verkaufen will.
Auch Justin Bieber (28) steht laut eines Berichts des "Wall Street Journal" kurz davor, seinen Musikkatalog an die Firma Hipgnosis Songs zu verkaufen. Der Deal soll dem Sänger demnach 200 Millionen Dollar in die Kasse spülen.
Es könnte der größte Kauf werden, den das Unternehmen bisher getätigt hat. Wie "TMZ" berichtet, könnte es um den gesamten Katalog des Popstars gehen, inklusive seiner sechs Alben, zahlreichen Singles und Kollaborationen mit anderen Künstlern.

Trend im Musikbusiness
Bieber würde damit einem Trend folgen, den seit der Pandemie viele Musiker, deren Gewinne durch Streaming-Plattformen und abgesagte Konzerte zurückgegangen sind, für sich nutzen. So haben in den vergangenen Jahren schon Künstler wie Bruce Springsteen (73), Bob Dylan (81), Stevie Nicks (74), Shakira (45), die Red Hot Chili Peppers oder Neil Young (77) die Rechte an ihrer Musik verkauft.

Zuletzt hatte die Firma Hipgnosis im Mai dieses Jahres den Katalog von Justin Timberlake (41) für angeblich 100 Millionen Dollar gekauft.

Quelle: stern.de