4
2
1
16°C

Hausmittel gegen Erkältung

Hausmittel gegen Erkältung
Sind bei Euch auch gerade so viele krank? Die Radio Fantasy Redaktion ist quasi leer.
Wir haben für Euch die besten Hausmittel bei einer Erkältung rausgesucht!

Hühnersuppe 
Hühnersuppe tut auf jeden Fall gut. Es gibt aber bisher nur Studien im Reagenzglas, bei denen Effekt von Hühnersuppe nachgewiesen worden sind.  
Aber: Hühnersuppe wirkt sich gut auf die Nasenschleim aus. Die Ergebnisse zeigen, dass die Suppe kurzfristig den Nasenschleim flüssiger macht, sodass dieser besser ablaufen kann. Ähnlich wie bei heißem Wasser. Dadurch könnt Ihr zumindest für die nächste halbe Stunde wieder besser atmen. Was die Suppe in jedem Fall ist: Sie ist heiß! Durch die Wärme weiten sich die Blutgefäße und das Gewebe wird besser durchblutet. Und klar: Wenn man sich denkt, dass Hühnersuppe hilft, isst man sie auch, obwohl man keinen Hunger hat. Und Essen ist einfach wichtig, um wieder zu Kräften zu kommen. 

Gurgeln gegen Halsschmerzen 
Wenn man bei einer Entzündung im Rachen Halsschmerzen hat, sind in der Regel die Schleimhäute ausgetrocknet. Ein Hausmittel dagegen ist das Gurgeln mit Salzwasser oder mit Kräutertee, zum Beispiel Salbei- oder Kamillentee. Salz und Kamille wird eine desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. 
Was bringt Gurgeln bei Halsschmerzen? Das sagen Studien:  
Zur Befeuchtung der Schleimhäute trägt Gurgeln zwar bei. Aber die Wirkstoffe erreichen beim Gurgeln nur die Oberfläche der Schleimhaut. Die Entzündung in den tieferen Regionen der Schleimhaut bleibt davon unberührt. Heißt: Die Entzündung geht zwar nicht komplett zurück, aber vorübergehend hilft Gurgeln gegen Halsschmerzen schon! 

Halswickel bei Halsschmerzen 
Ein feuchtwarmer Halswickel soll die Durchblutung ankurbeln und so die Heilung bei Halsschmerzen und Heiserkeit unterstützen und ist vor allem gut, wenn die Entzündung schon länger andauert.  
Einfach ein Tuch in 40 Grad warmes Wasser tauchen. Das kommt dann auf den Hals und um dieses Tuch wickelt man ein trockenes Frotteetuch. Wenn der Hals sehr weh tut, kann auch ein kalter Halswickel helfen! Dass damit die Halsschmerzen verschwinden, ist nicht wissenschaftlich belegt, aber es lindert die Schmerzen.

Nasenduschen gegen Hals-, Nasen-, Nebenhölenentzündung 
Studien zeigen, dass Nasenduschen zumindest eine leicht lindernde Wirkung haben. Funktioniert ganz einfach: Ihr nehmt einen Liter Wasser, kippt zwei Teelöffel Salz rein und bringt das Ganze zum Kochen. Schön verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat. Dann macht Ihr die Spüllösung in die hohle Hand und von dort aus müsst Ihr dann die Lösung in eines der beiden Nasenlöcher ziehen. Dann Kopf auf die Seite neigen und Wasser ins Waschbecken ablaufen lassen. Klingt ein bisschen eklig, aber hey, wenns hilft. Ihr könnt auch eine Nasendusche in der Apotheke kaufen.

Gute Besserung an alle, dies gerade erwischt hat!