9
0
9
12°C

Augsburg-Haunstetten: Kinder in Gefahr? Nein!

Augsburg-Haunstetten: Kinder in Gefahr? Nein!
Wie eine Falschnachricht die Polizei auf den Plan rief.
Eine Mitteilung der Augsburger Polizei zu einem Vorfall gestern in Haunstetten: Eine Mutter hatte gemeldet, dass eine Frau aus dem Auto heraus Kinder an einer Schule anspricht und sie überreden will mitzufahren. Die Streife entdeckte das Auto, aber ohne Insassen. Dann stellte sich heraus, dass es sich bei der unbekannten Frau um eine Lehrerin handelt, die auf ihre Schüler zum Sportunterricht am Parkplatz wartete. Weil die Schüler nicht pünktlich kamen, ermahnte sie sie. Das veranlasste eine Schülerin wohl dazu, sich lautstark bei der Lehrerin zu beschweren und sich ihr gegenüber unangebracht zu äußern. Und das wurde letztlich in einer nicht korrekten Version an die Mutter weitergegeben und führte zu dem Anruf bei der Polizei. Also Entwarnung.