2
4
5
22°C

Ariane 6 im All mit Teilen aus Augsburg

Ariane 6 im All mit Teilen aus Augsburg
Gestern abend hat es geklappt:
Nach zehn Jahren Entwicklung, Bau, Rückschlägen und Verzögerung ist Europa wieder im All. Die Trägerrakete Ariane 6 absolvierte vom Weltraumbahnhof Französisch-Guayana aus erfolgreich den Jungfernflug.
An Bord: elf Prozent Augsburg! Denn Tank und Außenhaut kommen von MT Aerospace.
Ariane 6 soll für andere Unternehmen nach und nach Satelliten hochbringen für Internet, GPS, Wetter und Spionage. Tausende sind schon oben und werden laut Experten zum Umweltproblem: Im Schnitt leben sie nur fünf Jahre. Beim Wiedereintritt in die Atmosphäre verglühen sie, es entsteht Aluminiumoxid, pro Gerät bleiben etwa 30 Kilogramm Restpartikel, die auf Dauer die Ozonschicht schädigen.