Von: Bianca Danilovic
30.03.2020 - 15:40 Uhr

„Die Welt steht still” - Bernd Breiter veröffentlicht emotionales Video

Und dann wurde auf der ganzen Welt der Schalter umgelegt ... Von „Play“ auf „Pause“.  Das Leben, wie wir es bisher kannten – es wurde buchstäblich von heute auf morgen lahmgelegt.

Kompletter Stillstand. Auf dem ganzen Planeten. Das wertvollste Gut wurde uns genommen: das Leben in Freiheit. Auf ein Bierchen treffen mit Freunden? Unmöglich. Ein romantisches Essen im Lieblingsrestaurant, gefolgt vom Kinobesuch? Unmöglich. Feiern in den besten Clubs der Stadt oder den größten Festivals der Welt? Unmöglich. Freiheit ist uns nicht von Gott gegeben, sondern sie wurde von vielen Generationen hart erarbeitet. Das wird uns nun bewusst. Und während das öffentliche Leben nahezu auf den Nullpunkt heruntergefahren wurde und 99 Prozent der Bevölkerung zuhause sind, stellen sie ihr Leben auf den Kopf, um Leben zu retten: Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger, Supermarktangestellte und Bäcker.
Als Dank für ihren unermüdlichen Einsatz hat der Frankfurter Eventunternehmer Bernd Breiter ein hoch emotionales Gänsehaut-Video produziert und ins Netz gestellt, mit genau jener Botschaft: Danke! Und: Bleibt zuhause. Ein Video, das nicht nur unter die Haut geht, sondern auch durch die Decke! 

Schaut Euch hier das Video an:


Die ganze Welt im Offline-Modus – und das Online-Leben pulsiert
Streaming-Dienste feiern Hochkonjunktur, und auch die Social-Media-Kanäle verzeichnen Rekord-Klickraten. Kaum hat Bernd Breiter „Die Welt steht still“ ins WWW gesetzt, schoss die Zahl der Aufrufe in die Höhe, und die Kommentare der User lassen einen nachdenken und zu Tränen rühren. Egal ob Jung oder Alt, Sportler oder Moderatoren, DJs oder Wissenschaftler, Angestellter oder Unternehmer – Bernd Breiter gelingt es, mit diesem Video generations- und branchenübergreifende Brücken zu bauen.
#GemeinsamGegenCorona #StayAtHome

photo by azzato.com