Von: Marc Hofmann
06.03.2020 - 16:25 Uhr

Kommunalwahl 2020: Bezahlbare Wohnungen in Augsburg? – Das sagen die Parteien dazu!

Am 15. März ist Kommunalwahl in Augsburg. Um euch mehr Orientierung zu bieten, haben wir die Themen, die Augsburg und das Fantasyland am meisten beschäftigen, zusammengestellt: Wohnen, Verkehr und Sicherheit.  
Was sagen eigentlich die Parteien zu diesen Themen? - Wir haben sie gefragt!


Hier die Antworten der Parteien zur Frage nach mehr  Sicherheitund kostenloser Nahverkehr.

Wohnen: 

Augsburg verfügt als nächste Großstadt zur Metropole München über verhältnismäßig teure Wohnungen. Nicht nur Studenten klagen immer mehr über die zu hohen Mietpreise.


Die Mietpreise in Augsburg werden immer teurer - wie wollt ihr mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen?



Wir sind Augsburg
Wir sind für eine Senkung der Grundsteuer, deutlich mehr Wohnungsbau und eine Abschaffung des Mietspiegels.
#BürgernaheGesamtkonzepte


V-Partei³
Keinen ökologisch kostbaren Boden für Luxusimmobilien verschwenden, leerstehenden Wohnraum nutzbar machen und für Ersatzbauten muss ein fester Anteil an Sozialwohnungen festgelegt werden.
#VeränderungenVerantwortungVernunft


SPD
Wir sind uns sicher, dass der von uns bereits eingeführte feste 30%-Anteil an Sozialwohnungen bei Neubauten das Wohnungsproblem für die Mittelschicht lösen wird.
#VorwärtsAugsburg


 Polit-WG
Wir möchten mehr Geld für soziale Grundstückspolitik ausgeben und gemeinschaftliche Wohnprojekte fördern.
#SagNeinzuHinterzimmerpolitik


Pro Augsburg
Wir haben vor, Bauland für Ortsansässige günstiger zu machen und Erbpachtrecht einzuführen (d.h. die Stadt ist Eigentümer von Grundstücken und verpachtet diese nur zur Bebauung). Handelsgebäude sollen aufgestockt werden.
#BürgerMachenPolitik


ÖDP
Wir wollen Gebäude aufstocken und zusätzlich Parkplätze überbauen, um neuen Wohnraum zu schaffen.
#BäumestattBlechundBeton


Generation Aux
Wir möchten auf mehreren Parkplätzen Stelzendörfer mit über 200 Wohnungen umsetzen, Parken ist weiter möglich.


Freie Wähler 
Wir wollen die Erhöhung der einkommensorientierten Förderung auf 35% (d.h. mehr Darlehen und Zuschüsse für Bauherren und einkommensabhängige Zuschüsse für die Mieter). Außerdem vergünstige Bauplätze für Wohnungsbaugesellschaften und die Aufstockung von Gebäuden, sowie die Überbauung von Parkplätzen.
#AnpackenfürAugsburg


FDP
Unser Ziel ist, Leerstand zu bekämpfen, mehr und verdichteter bauen und die Grundsteuer abzusenken.
#EineNeueGenerationAugsburg


Die Partei
Wir skalieren das seit Jahrhunderten bewährte Modell Fuggerei auf die Stadt, außer Göggingen.
#irgendwasmitfuture



Die Linke
Sozialer Wohnungsbau soll zur Chefsache im Rathaus werden. Ziel: 20 000 bezahlbare Wohnungen!
#AugsburgSozial


CSU
Wir planen ein ambitioniertes soziales Bauprogramm der WBG und die Verpflichtung durch Investoren.
#StadtderChancen


Bündnis 90/Die Grünen
Wir haben die „Wohnoffensive für Augsburg“ entwickelt. Damit möchten wir sichere Grundlagen zum Grundbedürfnis Wohnen schaffen, d.h. Wohnraum für alle.
#wirundjetzt


Augsburg in Bürgerhand

Wir unterstützen das Bürgerbegehren für günstigeres Wohnen!
#MehrBürgerbeteiligungMehrTransparenzMehrDemokratie


AfD
Wir wollen dem Wohnungsproblem mit sozialem Wohnungsbau und mehr Betriebswohnungen begegnen.
#KlareKante