Von: Bettina Hoffmann
19.02.2020 - 14:45 Uhr

Harry Styles: Überfall statt Rosenstrauß

Während die meisten am Valentinstag von ihrem Partner/in beschenkt werden, erlebte der frühere One Direction-Frontmann am Abend des 14. Februars eine Überraschung der unerfreulichen Art.

Der Brite zog im Londoner Schickimicki-Viertel Hampstead um die Häuser, als er von einem Mann mit einem Messer überfallen wurde. Styles zeigte sich kooperativ und gab dem Räuber ohne Widerrede das geforderte Geld.

Die Polizei bestätigte den Vorfall kurze Zeit später und teilte mit, dass noch nach dem Verdächtigen gefahndet werde. Eine Verhaftung hat es bisher noch nicht gegeben.

Pechvogel Harry Styles

Doch es kommt noch dicker für den Schönling von der Insel. Vier Tage später startete er mit zwei Nominierungen („Bester Künstler“, „Bestes Album“) ins Rennen um die diesjährigen BRIT-Awards, konnte allerdings keinen Award mit nach Hause nehmen.

Copyright: David M. Benett/Dave Benett/Getty Images