Von: Marc Hofmann
10.10.2019 - 18:35 Uhr

HALT DIE FRESSE!

In Dortmund haben sich die Fans am Mittwoch, den 9.10.2019 auf das Länderspiel zwischen Deutschland und Argentinien gefreut. Mit Spannung rechnete man vor Allem während des Spiels. Trotzdem gab es den ersten Aufreger schon vor Anpfiff!
Bevor man die Nationalhymnen von Deutschland und Argentinien anstimmte, legten die Teams und Fans eine Schweigeminute zum Gedenken der Opfer des Attentats von Halle ein, wo ein schwerbewaffneter Täter versucht hat, in einer Synagoge in Halle ein schreckliches Blutbad unter den Gläubigen anzurichten.
Leider gab es jemanden, der es für nötig hielt, die 60 Sekunden der Stille zu stören. „Einigkeit und Recht und Freiheit“ brüllte er so laut, dass es im Fernsehen zu hören war. Womit er nicht rechnete, war die ebenso laute Ansage eines anderen Zuschauers: „Halt die Fresse!“. Gefolgt von lauten Lachern und Applaus aus den Rängen wurde dieser Ausruf gefeiert und auch Serge Gnabry konnte sich nur schwer ein Lächeln verkneifen. Im Netz wird er gefeiert. #haltdiefresse schallt förmlich durch die Foren:

"Spieler des Spiels: der Halt-die-Fresse-Rufer #haltdiefresse
"Der Fan, der "Halt die Fresse" gerufen hat, ist mein Held des Abends. #haltdiefresse
"#haltdiefresse ist am Ende die einzig richtige Antwort auf Nazis und deren Fans. Alles andere öffnet den Diskurs für Dinge über die man nicht diskutiert. Niemals.“

Das Spiel ging übrigens mit einem 2 zu 2 aus.
Das Video: