Von: Nicole Landgraf
10.09.2019 - 05:00 Uhr

5 Tipps gegen das Post-Holiday-Syndrom

Direkt nach dem Urlaub zurück an den Schreibtisch? Für viele ist das eine Horrorvorstellung, die schon vor dem ersten Arbeitstag an der Erholung nagt und uns in einen depressiven Zustand versetzt.
Damit euch der Start in den Arbeitsalltag nicht ganz so schwer fällt, haben wir hier ein paar nützliche Tipps parat:


1) Haltet euch kurz
Urlaubsforscher empfehlen den Urlaub so zu legen, dass ihr mitten in der Woche euren ersten Arbeitstag habt. Am Mittwoch wären es dann nur noch drei Tage bis zum Wochenende. Die kann man schaffen, auch wenn man leidet.

2) Bewahrt euch das Urlaubsfeeling...
...auch wenn es schwerfällt, wenn der Wecker um 6 Uhr morgens klingelt. Stellt euch deshalb Fotos oder Souvenirs von der letzten Reise auf dem Schreibtisch – das hilft!
Um noch mehr im Feeling zu bleiben, könnt ihr auch mit Sonnenbrille zur Arbeit kommen oder euch euer Strandhandtuch über den Schreibtischstuhl hängen.

3) Integriert Urlaubsroutinen in euren Alltag
Ihr wart Abends immer lecker Pizza essen? Dann gönn dir nach der Arbeit deine Lieblingspizza beim Italiener. Du hast im Urlaub einen tollen Krimi gelesen? Dann kauf dir doch gleich die komplette Buchreihe oder ein weiteres Buch des gleichen Autors.

4) Plant direkt den nächsten Urlaub
Studien haben gezeigt, dass der schönste Teil des Urlaubs nicht unbedingt der Urlaub selbst ist, sondern die Planung und Vorbereitung. Vorfreude ist die schönste Freude, wie man so schön sagt! Tatsächlich fällt einem der Alltag leichter, wenn ihr euch jetzt schon auf den nächsten Urlaub freuen könnt!

5) Mogelt bei eurer Abwesenheitsnotiz
Zwei Tage länger und ihr könnt in Ruhe euer Postfach leerräumen. E-Mail-Weiterleitungen an Kollegen könnte man ebenfalls als Regel eingeführt. So kann man nach dem Urlaub ohne Stress in den Alltag zurückkehren.


Und immer dran denken: Kopf hoch! Der nächste Urlaub steht schon in den Startlöchern und ist greifbar nahe!
pixabay