Von: Natasa Bubalo
25.09.2018 - 11:50 Uhr

Calvin Harris & Sam Smith - Promises

Alles, was Calvin Harris und Sam Smith anfassen, wird zu Gold.
Nachdem diese zwei Musik-Ikonen ankündigt hatten, gemeinsam an einem Song zu arbeiten, waren die Erwartungen dementsprechend hoch. Am 17. August war es dann so weit und „Promises“ wurde veröffentlicht. Die emotionale Charakterstimme von Sam Smith unterlegt mit lässigen House-Beats überzeugt auf ganzer Linie.

Mit diesem Track gelang dem schottischen DJ der zehnte Nummer-eins-Hit in den britischen Charts. Erst vor kurzem verkündete er, dass er das Touren einstellen und mehr im Studio arbeiten will. Der Grund dafür? Der 34-Jährige fühlt sich zu alt für das Tour-Leben.

Tolle Message – Tolles Video

Bei „Promises“ stimmt das Gesamtpaket, denn auch das dazugehörige Musikvideo lässt sich sehen. Das 26-jährige Stimmwunder Sam Smith schrieb vorab auf seinem Twitter-Account: „Ich bin so aufgeregt, euch das Video von ' Promises ' zu zeigen. Ich hatte noch nie so viel Spaß bei Dreharbeiten."

Der Clip dreht sich um die queere Tanzkultur in New York. Gleich zu Beginn des offiziellen Musikvideos berichten vier verschiedene Vogue-Artists von ihren Erfahrungen in der Szene. Neben diesen sind unter anderem die Künstler selbst und das Supermodel Winnie Harlow zu bewundern. Das Ergebnis ist eine gelungene, bunte und unterhaltsame Feier der Diversität und Toleranz, die zusätzlich für ausgelassene Stimmung sorgt.