Von: Julia Herbst
05.03.2018 - 18:00 Uhr

Von der Liebe und Allem, was danach kommt

„These Days“ – Rudimental feat. Jess Glynne, Macklemore & Dan Caplen


„I hope someday we’ll sit down together and laugh with each other about these days (...)“ singt Jess Glynne im neuesten Hit des Londoner Musikkollektivs Rudimental und blickt dabei auf eine frisch zerbrochene Beziehung zurück.
Aber kann man das schaffen? Kann man wirklich irgendwann allen Herzschmerz hinter sich lassen und „Freunde bleiben“, zusammensitzen und über vergangene Zeiten lachen?

Macklemore und Jess Glynne spielen in „These Days“ ein Paar, dass alle Phasen des Verliebt-Seins durchlebt: Von anfänglichen Schmetterlingen im Bauch, über einen gemeinsamen Alltag und letzten Endes einer schmerzhaften Trennung. Beide wünschten, sie könnten die Zeit zurückdrehen. Dorthin, wo alles so einfach schien. Wünschten, sie könnten noch einmal zusammen lachen.


Trennungen sind hart. Ob man derjenige ist, der verlässt oder derjenige, der verlassen wird – es schmerzt. Man trennt sich nicht nur von der Liebe. Man trennt sich von einem Freund, einem Seelenverwandten, von gemeinsamen Hobbies und Freundeskreisen, man trennt zwei Leben voneinander, die vorher unzertrennlich schienen.

Umso schwerer, danach wieder einen gemeinsamen Nenner zu finden. Ohne romantische Gefühle, fair für beide, ohne, dass einer verletzt wird. Andererseits scheint es doch schier absurd, einen Menschen, mit dem man so viel zusammen erlebt hat, der so viel über einen weiß, einfach aus seinem Leben zu streichen.
Klar – es gibt immer Beziehungen, in denen eine Trennung das Beste ist und man sich danach auch besser nicht mehr über den Weg laufen sollte.


Wie trenne ich mich von der Liebe – nicht von der Freundschaft?

Ob man nach einer Trennung noch befreundet sein kann oder nicht, entscheidet vor allem Zeit. Was passiert in der Zeit nach der Trennung? Kann ich ohne die andere Person problemlos leben oder vermisse ich unsere Gespräche auch nach Monaten noch schmerzlich?

Haben wir einen gemeinsamen Freundeskreis und laufe ich ständig Gefahr, dem Anderen zu begegnen? Oder können unsere Leben auch getrennt voneinander stattfinden? Bin ich immer noch verliebt oder bereit für eine neue Liebe?


Zeit ist der Schlüssel!


Fakt ist, man sollte nichts überstürzen. Eine Freundschaft nach der Trennung zu erzwingen, ohne dass man sich seiner Gefühle richtig bewusst ist - das ist zum Scheitern verurteilt.
Erst wenn beide dazu bereit sind, ist es vielleicht möglich, sich auf freundschaftlicher Ebene anzunähern.
Und dann, mit ein wenig Glück, kann daraus eine wunderbare Freundschaft entstehen.
Denn dass man zusammen harmoniert, das hat die Vergangenheit bewiesen - nur eben ohne knutschen.


Zoe Wörz
Das Video: