Von: Mirco Leier
04.02.2021 - 16:20 Uhr

Ungeborenes Baby nimmt Album auf

Gerade wenn man denk alles schon gehört zu haben, kommt die nächste Freak-Meldung um die Ecke, die mal wieder den Rahmen sprengt. Diesen April erscheint mit „Sounds Of The Unborn“ das erste Album, das von einem ungeborenen Baby aufgenommen wurde.

Luca Yupanqui heißt die Interpretin. Sie ist die Tochter der Musiker:innen Elizabeth Hart und Iván Diaz Mathé. Das Paar schloss während Elizabeths Schwangerschaft MIDI-Technologie an ihren Bauch an, um so die Bewegungen und Herzschläge ihres Kindes aufzuzeichnen, und mittels Synthesizer in Musik umzuwandeln.

Nach bis zu fünf Stunden langen Aufnahme-Sessions, bearbeiteten und mastertern Elizabeth und Iván dann die Ergebnisse, dabei war es ihnen wichtig, so wenig wie möglich einzugreifen, um Lucas Nachrichten möglichst originalgetreu zu erhalten.

„Es liegt in der Natur des Menschen, sich zu wundern, wie das Leben im Bewusstsein eines anderen Menschen aussieht. Wie fühlt es sich an? Wie hört es sich an? All diese Fragen wurden stärker und wichtiger für Elizabeth und Iván, als sie auf Lucas Geburt warteten, heißt es im Pressetext des Albums.

An einem Punkt konkretisierten sich diese Fragen weiter. „Was würde sie sagen, wenn sie sprechen könnte? Wie würde sie auf die Welt um sie herum reagiern? Und vor allem: Was für Musik würde sie spielen, wenn sie dazu fähig wäre?“ Dieses Album ist ein Versuch, diese Fragen zu beantworten.

Als kleinen Vorgeschmack, gibt es bereits die Single „V4.3 pt. 2“, mit passend surrealer visueller Begleitung zu hören. Das ganze Album erscheint am 02. April unter dem Indie-Label Sacred Bones Records.

Das Musiker-Paar hat sich mit diesem Projekt eines äußert ungewöhnlichen Traum verwirklicht. Wenn auch ihr euren inneren Freak raus lassen wollt, dann macht mit, bei „Radio Fantasy: Dein Erstes Mal“. Wir machen das klar!

Checkt hier die Single:


Das Video: