Von: Nikolai Schneider
05.08.2020 - 00:00 Uhr

Die ultimativen Hitze-Tipps

Die Temperaturen in Augsburg und im Fantasyland klettern in Rekordhöhen. Schon allein der Weg vom Bett in die Küche ist uns zu anstrengend und die Badeorte sind so überfüllt, dass es alles andere als entspannend ist…
Weil wir aber wollen, dass ihr in der heißen Jahreszeit trotzdem einen kühlen Kopf bewahren könnt, haben wir hier für euch die ultimativen Tipps, um besser mit der Hitze klarzukommen.


1. Den Ventilator zur Klimaanlage umbauen:
Wer einen Ventilator, ein Handtuch, einen Stuhl und einen Wassereimer zu Hause hat kann damit seine Wohnung, ähnlich wie mit einer Klimaanlage, runter kühlen. Dafür das Handtuch so am Stuhl befestigen, dass es in den Wassereimer hängt. Den Ventilator auf das feuchte Handtuch ausrichten. Der Ventilator verteilt die Verdunstungskälte des feuchten Handtuchs im ganzen Raum und sorgt für eine angenehme Zimmertemperatur.

2. Löschpapier gegen ein schwitziges Gesicht:
Löschpapier absorbiert nicht nur super Tinte, sondern auch Schweiß! Bei einem glänzigen Gesicht ist also der Griff zum Löschpapier sogar noch sinnvoller als der Griff zum Handtuch

3.Wärmflasche zur Kühlflasche umwandeln:
Wer keine Kühlpads zu Hause hat kann auch einfach seine Wärmflasche umfunktionieren: Wasser einfüllen, für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank legen und fertig ist der Kühlakku. Dann am besten auf die Füße legen, hier kühlt es den Körper gut runter.

4. Kaltes Wasser über die Arme gießen:
Statt komplett in den Pool zu springen reicht es auch, regelmäßig kaltes Wasser über die Unterarme laufen zu lassen. Circa 30 Sekunden lang runterhalten und euer Herz-Kreislaufsystem wird aufgepäppelt, auch bei einer sehr hohen Körpertemperatur. 

5. Keine engen Klamotten tragen:
Auch wenn es sich im Sommer anbietet, zu zeigen was man hat und Hot-Pants oder hautenge Hemden anzuziehen, tragt lieber weite Klamotten aus dünnem Stoff! Durch die Luft zwischen Kleidung und Haut kann der Körper seine Temperatur optimal regeln.

6. Alkohol und Hitze vermeiden:
Auch wenn zu einem Besuch vom See fast immer ein Kasten Bier dazugehört: Alkohol und Hitze belasten einzeln, aber vor allem in Kombination das Kreislaufsystem extrem. Dadurch steigt laut Experten auch das Herzinfarktrisiko. Spaßverderber Tipp: Kauft einen Kasten alkoholfreies Bier… oder holt euch die Abkühlung im See halt etwas öfter!

 
7. Genügend Salz und Mineralien zu sich nehmen:
Durch das Schwitzen verlieren wir im Sommer viel Salz und andere Mineralstoffe. Trinkt also am besten isotonische Getränke wie Gatorade, Powerrade oder alkoholfreies Bier und hypotonische Getränke mit Molke.

8. Checkt eure Medikamente:
Manche Medikamente müssen bei heißen Temperaturen kühl gelagert werden, da sie hitzeempfindlich sind. Manchmal muss durch die Hitze auch die Dosierung angepasst werden, zum Beispiel bei Blutdrucksenkern. Bei Einnahme von manchen Antibiotika wird oftmals die Haut empfindlicher und man sollte sich von praller Sonne fernhalten. Schaut auf den Beipackzettel oder fragt in der Apotheke nach, falls ihr euch nicht sicher seid.

Mit diesen Hitzetipps könnt ihr euern Sommer jetzt also etwas angenehmer gestalten – und sonst helfen Klimaanlage oder kurze Klamotten natürlich auch ganz gut :)

Foto: pixabay.com