OB-Stichwahl in Augsburg: Briefwahlunterlagen flattern recht knapp zu

Von: Markus Heffner
25.03.2020 - 06:43 Uhr
Augsburg

Am Donnerstag soll der letzte Wahlberechtigte Augsburger seine Wahlunterlagen im Briefkasten haben und noch am selben Tag muss der Stimmzettel ausgefüllt wieder zur Post gebracht werden.

Das wird alles ein bisschen eng, bei der Stichwahl am Sonntag zum Oberbürgermeister in Augsburg. Die Briefwahlunterlagen sollen bis spätestens Donnerstag in allen Briefkästen der 215.000 Wahlberechtigten sein. Wer jetzt keine Unterlagen erhält, weil aus irgendwelchen Gründen nicht zugestellt werden konnte, der kann am Freitag von 12 bis 18 Uhr oder am Samstag von 9 bis 12 Uhr ins Wahlamt an der Blauen Kappe in einen Walk-in-Schalter, um  seine Stimme abzugeben. Wer seinen Brief allerdings nicht mehr bis Donnerstag in den normalen Briefkasten werfen kann, der muss zu einem der Sonderbriefkästen laufen, die sich an den Bürgerbüros befinden. Gewählt wird zwischen der CSU und SPD, also zwischen Eva Weber und Dirk Wurm.  

Foto: Radio Fantasy