Brutale Messerattacken schockieren im Großraum Augsburg

Von: Markus Heffner
20.08.2019 - 10:09 Uhr
Augsburg

Zwei schwere Angriffe mit Messern überschatten das Wochenende in Augsburg und Gersthofen. Beide Opfer wurden schwer verletzt. Beide mutmaßliche Täter sitzen in U-Haft.

Im Raum Augsburg gab es am Wochenende zwei dramatische Messerstechereien: Samstagabend wurde ein 54 Jahre alter Mann in seiner Wohnung in Lechhausen von seinem 21 Jahre alten Sohn niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Nur eine Not-OP konnte ihn noch retten. Und am Samstagmorgen ist im Hofraum einer Wohnanlage im Zentrum von Gersthofen ein 34 Jahre alter Mann niedergestochen worden. Hier ist der mutmaßliche Täter 20 Jahre alt. Der Gersthofer soll Streit mit einem anderen jungen Mann gehabt haben, der vor Ort geklärt werden sollte. Ein Nachbar ging dazwischen und bekam mehrere Stiche in den Oberkörper ab, er wurde schwer verletzt. Der 20-Jährige flüchtete, stellte sich aber später. Auch er sitzt jetzt wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in U-Haft.

Foto: Pixabay