Freier ausgeraubt: Kripo Augsburg fasst Sexbande

Von: Joa Bradtke
13.08.2019 - 15:07 Uhr
Augsburg

Die Frau und die drei Männer hatten ihr Opfer auf einen Parkplatz in Aichach gelockt und ihm mit vorgehaltenem Messer das Geld abgenommen.

Die Augsburger Kripo hat ein Räuber-Quartett auffliegen lassen. Die Frau und ihre drei Komplizen sitzen in Untersuchungshaft, sie sind zum Teil geständig. Ende Juni sollen sie über das Internet einen Mann in eine Sexfalle auf einem Aichacher Parkplatz gelotst haben. Statt Spaß bekam der Freier Gewalt. Er wurde mit einem Messer bedroht, er musste Geld und EC-Karte samt PIN herausgeben. Nachdem die Tat nicht öffentlichkeitswirksam war, konnte die Kripo nach und nach alle vier Tatverdächtigen ermitteln, ohne dass diese insbesondere über soziale Medien vorgewarnt waren: Die 21-Jährige wurde über Internetrecherchen, die männlichen Tatverdächtigen wurden anschließend über weitergehende Ermittlungen, insbesondere in deren Bekannten- und Freundeskreis identifiziert. Jetzt geht es bei den vieren um besonders schweren Raub und besonders schwere räuberische Erpressung.