Sozialtarifvertrag für Ledvance-Mitarbeiter

Von: Bettina Hoffmann
08.06.2018 - 11:21 Uhr
Augsburg

Für die bei Ledvance in Augsburg von der Werksschließung bedrohten Mitarbeiter hat die IG Metall einen Sozialtarifvertrag ausgehandelt.

Die Arbeitgeberseite bewegte sich nach Gewerkschaftsangaben erst, als mit unbefristeten Streiks gedroht wurde. Die Beschäftigten erhalten höhere Abfindungen als bisher angeboten. Alle neuen Altersteilzeit-Verträge werden fortgeführt, alle Azubis können ihre Ausbildung bei Ledvance in Augsburg beenden. Und der Lampenhersteller sagt zu, den Maschinenbau mindestens bis Ende September 2020 fortzuführen und damit dort 50 Angestellte von insgesamt rund 650 Mitarbeitern weiterzubeschäftigen. Michael Leppek, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Augsburg, sagt dazu: „Eine Weiterführung des Werks wäre die bessere Lösung gewesen. Das war leider nicht durchsetzbar. Perspektive gibt es für den Maschinenbau. Für das Logistikzentrum geht die Suche nach Zukunft weiter. Dennoch: Nur durch die IG Metall konnten in den Tarifverhandlungen deutlich bessere Ergebnisse vereinbart werden.“