Türkischer Fernsehreporter muss sich vor Amtsgericht verantworten

Von: Joa Bradtke
06.03.2018 - 06:00 Uhr
Augsburg

Vor dem Augsburger Amtsgericht findet heute ein Prozess unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen statt.

Ein türkischer Fernsehreporter muss sich heute vor dem Augsburger Amtsgericht wegen Volksverhetzung und Verleumdung verantworten. Der 35-Jährige behauptete im vergangenen Augsust, dass in einem Augsburger Kindergarten Terroristen ausgebildet werden. Gegen einen Strafbefehl in Höhe von 3000 Euro hatte der Einspruch eingelegt.