Messerstecherei in Mehrfamilienhaus

Von: Joa Bradtke
05.03.2018 - 16:28 Uhr
Augsburg Innenstadt

Gestern morgen ist die Polizei zu einer Messerstecherei unter drei Afghanen gerufen worden.


Großer Polizeieinsatz gestern morgen in einem Mehrfamilienhaus in der Augsburger Innenstadt: Ein 18-Jähriger Afghane war offenbar von zwei Landsleuten angegriffen worden und hatte sich selbst auch einen Schnitt zugefügt. Er kam ins Bezirkskrankenhaus. Der blutende junge Mann hatte gegenüber den Beamten zuerst angegeben, dass die beiden anderen Männer versucht haben, ihn umzubringen. Kurze Zeit später relativierte er seine Aussage und gab zu, dass er sich selber einen Schnitt zugefügt hat. Ein weiterer Schnitt solle aber von anderen stammen. Gegen die 21- und 24-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Außerdem wurden in ihrer Wohnung Drogen sichergestellt.