Held von Schrobenhausen angeklagt

Von: Joa Bradtke
23.02.2018 - 13:25 Uhr
Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Der Tanklasterfahrer, der eine eventuelle Katastrophe verhindert hat, soll vor Gericht, meint die Staatsanwaltschaft.

Der Kraftfahrer, der im vergangenen Juli seinen vollen brennenden Tanklaster aus Schrobenhausen hinaus gefahren hatte, um eine Katastrophe in bebautem Gebiet zu verhindern, muss eventuell vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 50-Jährigen vor, dass er nicht viel früher stehenblieb. Er habe die Probleme schon etliche Kilometer vorher bemerkt. Das Amtsgericht Pfaffenhofen muss jetzt entscheiden, ob es zum Prozess kommt. Der Mann war damals als Held bezeichnet worden, die Polizei äußerte sich anerkennend, und die Stadt Schrobenhausen wollte sogar eine Dankesfeier ausrichten.