Alle 20 Minuten kracht es auf den Straßen in der Region

Von: Paula Rauschenberg
20.02.2018 - 08:00 Uhr

Das Polizeipräsidium Schwaben Nord hat die aktuelle Verkehrsunfallstatistik vorgestellt.

Auf den Straßen in der Region sind vergangenes Jahr 30 Menschen bei Verkehrsunfällen getötet worden. Das zeigt die aktuelle Verkehrsunfallstatistik des Polizeipräsidiums Schwaben Nord. Demnach kamen in der Stadt Augsburg sieben Menschen bei Unfällen um Leben, im Jahr davor waren es nur 2 Todesopfer – das ist ein Anstieg um 250 Prozent. Einen Abwärtstrend gab es jedoch bei den Todesopfern im Landkreis Augsburg. 2017 wurden ingesamt acht Personen getötet, 2016 waren es noch 10 – das ist ein Rückgang von 20 Prozent.  Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in der Stadt und dem Kreis Augsburg 17.000 Unfälle gezählt – dabei wurden 3000 Personen verletzt.

Laut der Aktuellen Auswertung der Unfallzahlen für den Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Nord ereignet sich im Schnitt alle 20 Minuten ein Verkehrsunfall, fast alle zwei Stunden wird dabei ein Mensch verletzt und etwa jeden zwölfen Tag wird bei einem Unfall ein Mensch getötet.