Polizeieinsätze: Schlägereien im Stadtgebiet

Von: Paula Rauschenberg
19.02.2018 - 09:30 Uhr
Augsburg

Am Wochenende musste die Polizei zu zahlreichen Einsätzen wegen Schlägerein ausrücken.

Alle Hände vollzu tun hatte die Polizei in der Nacht auf Sonntag in Augsburg. Der Grund: Im Stadtgebiet sind mehrfach die Fäuste geflogen. In der Jakobervorstadt ist eine fünfköpfige Gruppe in Streit geraten, dabei zückte ein 44-jähriger ein Teppichmesser und verletzte seinen Kontrahenten an der Hand. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Am Königplatz prügelte ein bislang Unbekannter auf einen 22-jährigen ein und verletzte ihn am Auge. Er wurde zur Behandlung ins Krankehaus gebracht. Der Angreifer türmte. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. In einer Disco in der Ludwigstraße attackierte ein Mann eine 26-jährige Frau auf der Tanzfläche. Wie die Polizei berichtet, nahm er die Frau ohne ersichtlichen Grund in den Schwitzkasten und schubste sie zu Boden. Die 26-jähriger zog sich durch den Sturz eine Platzwunde am Kopf zu. Der Angreifer konnte noch vor Ort von der Polizei geschnappt werden. Kurz darauf bespuckte ein 27-jähriger Partygast aus München ebenfalls in einem Nachclub in der Ludwigstraße einen Türsteher, weil dieser ihm dem Einlass verwährte. Beim Eintreffen der Streife weigerte sich der Mann dann seine Personlaien preiszugegen, stattdessen attackierte er die Beamten und versuchte einem der Polizisten eine Kopfnuss zu geben. Die Folge: Eine Anzeige wegen Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchte Körperverletzung. Er wurde in Polizeiarrest gebracht.