Bilanz der Schwerpunktaktion „24-Stunden-Blitzmarathon" im Raum Augsburg

Von: Markus Heffner
23.04.2021 - 11:14 Uhr
Augsburg

Die verstärkten Kontrollen sollen Bürger:innen auf das polizeiliche Verkehrssicherheitsprogramm 2030 und dessen Ziele aufmerksam machen: "Rasen tötet!" Der Blitzmarathon 2021 hat aber nicht nur Raser zu Tage gefördert...

Am 24 Stunden langen Blitzmarathon in Bayern wurden dieses Jahr insgesamt über 10.000 Fahrzeuge im Bereich der Polizei Schwaben Nord mit Sitz in Augsburg kontrolliert. 233 Fahrer mussten gerügt werden, weil sie unter anderem zu schnell waren. Ein Audi-Fahrer hat offenbar nichts von der Aktion am Mittwoch mitbekommen und wurde mit 165 Sachen auf dem Tacho in einer 100-Zone geblitzt. Auch konnte die Polizei in Augsburg einen 21-Jährigen aus dem Verkehr ziehen, der ohnehin per Haftbefehl gesucht wurde. Zusätzlich wurden Verwarnungen ausgesprochen, weil Fahrer nicht angegurtet waren oder mit Handy am Ohr erwischt wurden.

Foto: Archiv