Schrecklicher Verdacht: B17-Autounfall bei Augsburg war wohl Mordversuch

Von: Markus Heffner
13.04.2021 - 11:00 Uhr
Augsburg

War es ein Mordversuch vor gut drei Wochen, als ein Auto auf der B17 Höhe WWK-Arena mit Vollgas gegen einen Baum geprallt ist? Laut Staatsanwaltschaft Augsburg hat ein 48-Jähriger versucht, so sich und seine 35 Jahre alte Frau zu töten.

Der dramatische Autounfall auf der B17 Höhe WWK-Arena vor drei Wochen könnte absichtlich passiert sein. Es ist ein unglaublicher Verdacht der Staatsanwaltschaft Augsburg. Angeblich hat ein 48-Jähriger seinen Wagen mit Vollgas gegen einen Baum gefahren, um seine Frau und sich zu töten. Das Ehepaar aus dem Kreis Augsburg wurde damals schwer verletzt, beide haben aber überlebt. Der Mann sitzt mittlerweile in der JVA Gablingen. Die 35 Jahre alte Frau wurde so schwer verletzt, dass sie noch jetzt in der Klinik bleiben muss. Das Motiv der Tat ist noch unbekannt.    

Foto: Pixabay/Symbol