Illegales Autorennen in Haunstetten? Die Ermittlungen laufen.

Von: Bettina Hoffmann
09.04.2021 - 10:47 Uhr
Augsburg

Aufheulende Motoren, ein Golf GTI, ein BMW M5 und ein krachendes Ende. Hat in Augsburg gestern Abend gegen 19 Uhr ein illegales Autorennen stattgefunden?

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen einen 22 und einen 23 Jahre alten Fahrer. Sie sollen sich in Augsburg-Haunstetten auf der Landsberger Straße ein Rennen geliefert haben. Das ganze endete plötzlich: Nach knapp 700 Metern verlor der Jüngere die Kontrolle über seinen Wagen. Der BMW schleuderte über die Gegenfahrbahn auf das Vereinsgelände des TSV Haunstetten, riss einen Fahnenmasten und einen Baum um und krachte dann auch noch in die Hauswand des Vereinsheims. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge rund 50.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas gesehen haben, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg-Süd zu melden.