Schülerstreik an der FOS/BOS in Neusäß

Von: Joa Bradtke
08.02.2021 - 14:21 Uhr
Neusäß

Die Schüler fühlen sich gegenüber ihren Kollegen am Gymnasium prüfungstechnisch benachteiligt.

Immer mehr Schüler gehen auf die Barrikaden: An der FOS/BOS in Neusäß protestieren sie aber nicht gegen Wechselunterricht, sondern gegen die ihrer Ansicht nach Benachteiligung gegenüber dem Gymnasium. Da habe das Kultusministerium einige Tests gestrichen, sie aber haben innerhalb von sieben Wochen je nach Zweig und Jahrgangsstufe 14 bis 16 Prüfungen vor der Brust. Ihre Forderung: München muss die FOS/BOS dem Gymnasium gleichsetzen. Ihre Konsequenz: Sie bestreiken den Präsenzunterricht. Für übermorgen vormittag ist eine Demo beim Ministerialbeauftragten in Augsburg geplant. Außerdem wurde eine Online-Petition gestartet.