Panne zum Impfstart in den Landkreisen Augsburg und Dillingen

Von: Bettina Hoffmann
28.12.2020 - 07:07 Uhr
Landkreis Augsburg

Es soll der Anfang vom Ende der Corona-Krise sein: Bundesweit haben gestern tausende Menschen den neuen Impfstoff gegen das heimtückische Virus bekommen. Im Landkreis Augsburg und auch im Landkreis Dillingen gings verzögert los.

Weil es Probleme mit der Kühlkette bei der Impfstofflieferung gegeben hatte, musste erst gecheckt werden, ob die Impfdosen überhaupt noch verwendet werden dürfen oder ob man sie eventuell sogar zerstören muss. Nach Rücksprache mit dem Hersteller gabs am Nachmittag dann aber zum Glück Entwarnung und die Impfteams konnten doch noch losstarten. In Aichach wurden gestern Bewohner und Mitarbeiter im Haus an der Paar geimpft. In Langerringen im Landkreis Augsburg ging es nach der Verzögerung dann in der Johann-Müller-Altenmeinstiftung los. Heute soll schon Nachschub kommen. Insgesamt 1400 Impfdosen wurden gestern für ganz Schwaben bereitgestellt, davon gab es erstmal „nur“ 100 Stück für die Stadt Augsburg. In der Stadt sind die beiden mobilen Impfteams ohne Verzögerung zu zwei Pflegeheimen losgerollt, um den Corona-Impfstoff zu verteilen.