Polizei fahndet nach Hundehasser

Von: Bettina Hoffmann
24.12.2020 - 08:33 Uhr
Augsburg

Es ist schon der dritte Fall innerhalb kürzester Zeit: Wer legt die vergifteten Köder in Augsburg aus?

Der Giftköder-Wahnsinn in der Augsburger Jakobervorstadt-Süd hört nicht auf: Wieder sind im Wämstlergäßchen mehrere vergiftete Fleischbällchen entdeckt worden. Eine Frau konnte ihren Hund gerade noch wegziehen. Das ist schon der dritte Fall, der bekannt wurde. Wegen der Beschaffenheit der Giftköder geht die Polizei von einem Täter aus. Er verwendet Schneckenkorn und legt die Fleischstücke gezielt aus. Hinweise bitte an die Polizei-Inspektion-Mitte.