Von: Marc Hofmann
11.01.2018 - 16:05 Uhr

„The Greatest Showman“ schubst Ed Sheeran vom Podest

Gerade erst letzten Donnerstag in die deutschen Kinos gekommen und schon ein voller Erfolg! Drei Tage nach der Premiere von „The Greatest Showman“ wurde der Film bei den Golden Globes 2018 gefeiert. Aber wie schafft es der Film sogar Ed Sheeran herauszufordern?

Großartige Filmmusik

Musikalisch gesehen ist „The Greatest Showman“ wirklich eine Glanzleistung. Die Lieder sind nicht nervig und beinhalten die Message „Toleranz und Selbstliebe“. Darum geht es übrigens auch in dem Lied „This is me“, das bei den Golden Globe Awards letzten Sonntag in der Rubrik „Best Original Song“ gewann.

Doch nicht nur dieser Song war ein voller Erfolg. Das ganze Soundtrack-Album zu „The Greatest Showman“ schoss letzte Woche auf Nr.1 der amerikanischen Album Charts und verdrängte somit sogar Ed Sheerans Album „÷“, das sich dort hartnäckig eingenistet hatte.

Wenn ihr jetzt Lust habt euch das Album auf Spotify anzuhören, dann klickt doch auf diesen Link:

https://open.spotify.com/album/7ayBZIe1FHkNv0T5xFCX6F

Zum Inhalt…

Nicht nur die Musik ist gut. Im Film geht es um Menschen mit den unterschiedlichsten Eigenarten, die sich alleine und benachteiligt fühlen. Glücklicherweise sucht P.T. Barnum (Hugh Jackman) genau solche Leute und ermöglicht ihnen einen Job und eine Familie in seinem Kuriositäten-Zirkus. Außerdem versuchen Phillip (Zac Efron) und Anne (Zendaya) trotz ihrer Unterschiede miteinander glücklich zu werden.

Empfehlung

Die Kombination aus Star-Besetzung, toller Musik und einem berührenden Thema macht diesen Film zum ersten großen Kino-Erfolg 2018!

Wenn ihr den Film noch nicht gesehen habt, könnt ihr euch hier einen ersten Eindruck verschaffen:
Das Video: