Von: Viola Zwetschke
13.02.2017 - 11:00 Uhr

Grammy Awards 2017

In Los Angeles kam es letzte Nacht wieder zur Verleihung des wichtigsten Musikpreises.

In den Hauptkategorien „Single des Jahres“, „Album des Jahres“ und „Song des Jahres“ räumte die Britin Adele alle drei Preise ab. Außerdem gewann sie auch die Grammys in den Kategorien „Beste Pop- Solodarbietung“ und „Bestes Gesangsalbum- Pop“.

In der Kategorie Dance/ Electronica gewannen die Chainsmokers mit dem Song „Don´t Let me Down“ den Grammy für die „Beste Dance- Aufnahme“ und Flume den „Grammy für das beste Dance-/ Electronic- Album“.

In der Kategorie Pop holten sich die Jungs von Twenty One Pilots den Preis für die „Beste Popdarbietung eines Duos“. Die Brüder kamen in Sacko und Unterhosen auf die Bühne. Aber warum in Unterhosen? Die Zwillinge schrieben ihren Song „Stressed Out“ in Unterhosen und schworen sich, falls sie jemals einen Grammy gewinnen sollten, nehmen sie den ebenfalls in Unterhosen entgegen.

Für den größten Hingucker sorgte Beyoncé mit ihrem ersten Auftritt nach der Bekanntgabe der Schwangerschaft. Bruno Mars ehrte in seiner Show den verstorbenen Prince mit seinem Hit „Let´s Go Crazy“. Adele zollte George Michael mit „Fastlove“ ihren Tribut. Sie brach die Performance aber aufgrund von Tonproblemen ab, da sie ihm zu Ehren nur mit einem perfekten Auftritt zufrieden war. Der zweite Versuch gelang ihr und sie erntete Standing Ovations vom Publikum.