Von: Marc Hofmann
05.10.2016 - 06:00 Uhr

Wohnungssuche in Augsburg

Eine Wohnung in Augsburg zu finden, die auch noch bezahlbar ist, ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Tipps wie Ihr am besten Eure eigenen vier Wände findet, gibt’s hier:

Sie sind für die Wohnungssuche oft vergessen, aber fast jeder hat sie Zuhause: Regionale und überregionale Zeitungen.

In der Augsburger Allgemeine ist immer mittwochs und samstags ein Immobilien-Teil dabei.

In der Süddeutschen Zeitung erscheint ebenfalls immer mittwochs und freitags ein Immobilien-Teil.

Immer nur ein Klick entfernt: Die Online-Suche.

Zu den besten Online-Portalen für den Immobilienmarkt gehören die Webseiten Immobilienscout24, Immonet und Immowelt. Suchanzeigen einstellen kostet hier, Suchanzeigen angucken nicht.

Die Online-Suche nach Immobilien ist natürlich schnell und einfach, doch es lohnt sich auch die Zeitung aufzuschlagen. Immobilien-Angebote sind hier häufig nicht so abgegrast.

Darüber hinaus hilft den Augsburger Bürgern und die, die es werden wollen, auch das Wohnungs- und Stiftungsamt in Augsburg. Dort werden nicht nur Wohnungen direkt vermittelt, sondern Ihr könnt Euch auch aktuelle Adressen und Telefonnummern von passenden Kontakten geben lassen.

Beim Wohnungs- und Stiftungsamt kann man auch Sozialwohnungen beantragen, wenn man im Besitz eines sogenannten Wohnberechtigungsscheins ist. Um so einen zu bekommen muss man Geringverdiener (maximal 14.000 Euro Brutto-Jahreseinkommen als alleinstehende Person) sein und es wird in einem Punktesystem bewertet, wie dringend die Person eine Wohnung braucht.