Von: Julian Mäurer
21.08.2017 - 05:30 Uhr

Die lustigsten EU-Verordnungen

Die skurrilsten, absonderlichsten und irrsinnigsten EU-Normen! 

Spätestens seit der EU-Verordnung zur Krümmung von Salatgurken wissen alle, dass die Regelungswut der Bürokratie keine Grenzen kennt. Doch die EU schafft es immer wieder, uns zu überraschen, und manchmal kann man sich auch einfach nur an den Kopf fassen.

Wir haben euch die lustigsten und skurrilsten Richtlinien zusammengefasst:

- Achtung Pizza-Fans: die Pizza Sorte Napoletana darf maximal 0,4 Zentimeter dünn sein und einen Durchmesser von höchstens 35 Zentimeter haben.

- Wichtig im Sommer: die Sonnenschein-Richtlinie. Diese Norm zwingt Arbeitgeber, die mit Strahlung zu tun haben (Arztpraxen, Sonnenstudios, Atomkraftwerke) ihre Angestellten über die Gefahren von Sonnenbrand aufzuklären.

- Ebenfalls passend zur Grillsaison: der Abstand zwischen den Grillstäben darf maximal 20mm betragen. Nicht auszudenken, was bei 21mm alles passieren könnte!

- Nicht nur der Wassergehalt und Farbe müssen, unter anderem beim Honig, geregelt sein: auch die elektrische Leitfähigkeit ist festgelegt.

-Auch Presslufthämmer sind nicht vor der EU sicher: es gibt so genannte "Vibrationsminderungsprogramme" und  Grenzwerte für "Hand-, Arm- und Ganzkörperschwingungen"

-Versalzen: Wenn auf 100 Gramm Mehl mehr als ein Gramm Salz im Brotteig kommen, gehört das Brot nicht mehr zu den "grünen" Lebensmitteln, sondern steht auf einer Stufe mit Chips und Cola 



Der Grund für manche dieser Verordnungen ist und bleibt uns ein Rätsel, aber immerhin sind sie einen Lacher wert!