Die Fantasy Heimat-Highlights:

Apollo–Grannus Tempel

Auf den Spuren der Römer in Lauingen

  • UNSER PARTNER

(Photos by Stadt Lauingen)

In Faimingen bei Lauingen könnt Ihr den größten und am besten erhaltenen, teilrekonstruierten Römertempel nördlich der Alpen bestaunen. Hier gab es vor ca. 2.000 Jahren eine riesige Römische Metropole namens Phoebiana (römisch für Faimingen), von der immer noch das meiste unter den Häusern und Wohnungen der Lauinger vergraben ist.
Der Apollo-Grannus-Tempel wurde dagegen vor genau 100 Jahren ausgegraben und hergerichtet. Seit 25 Jahren könnt Ihr die Anlage mit den römischen Säulen und Treppen als Freiluftmuseum besuchen. Auf großen Tafeln findet Ihr dort alle interessanten Informationen zum Tempel.

Ursprünglich hatten die Kelten an diesem Ort „Grannus" ihren Gott für Heilung und Wasser-Quellen verehrt. Als dann die Römer das Gebiet eroberten, erbauten sie einen Tempel und widmeten ihn neben Grannus auch ihrem Gott für Heilung „Apollo". Als Götterstatue stellten sie dann einen „Mischgott" Apollo-Grannus in das Allerheiligste des Tempels. Das klare Quellwasser, das in Faimingen entspringt, trug zur überregionalen Bedeutung von Phoebiana für Kultbäder und Trinkkuren bei. Es war ein stark besuchter, wichtiger Kurort mit Thermen, in denen es verschiede Kalt-, Warm- und Heißwasserbecken sowie eine Sauna gab. Die Pilger erhofften sich an diesem Ort die Heilung ihrer Leiden.

Diese und viele weitere interessante Fakten zum Tempel könnt Ihr selbst dort lesen. Viel besser und spannender ist es aber, wenn sie Euch der Geschichtslehrer Arnold Schromm, vom Gymnasium Lauingen, erzählt. Er trägt zu den Führungen eine komplette historischer Legionärs-Uniform der römischen Soldaten! Sandalen, Kettenhemd, Umhang, Schild, Kurzschwert und den Helm – das ist alles so gefertigt, wie es damals wirklich getragen wurde – kein Faschingskostüm! Und der gute Herr Schromm weiß, wie er seine Zuhörer fesselt während er Geschichten erzählt, die viel interessanter sind als Ihr sie in den Geschichtsbüchern lesen könnt!

Wenn Ihr so eine Spezial-Führung machen wollt, wendet Euch einfach direkt an die Stadt Lauingen. Die vermitteln Euch an Arnold Schromm weiter.

thumb Apollo Quelle Stadt Lauingen Donauthumb DSC00310thumb DSC00312

Hier das Wichtigste in Kürze:

Wo: Tempelweg, 89415 Faimingen /Lauingen
Wann: Freiluftmuseum immer, Führung nach Vereinbarung
Preis: For free
Preis Führung: 30 €/Person
Tel.: 09072 998132
Web: www.lauingen.de