Kahlschlag bei Ledvance

Von: Joa Bradtke
26.01.2018 - 14:16 Uhr
Augsburg

Auch die hundert Arbeitsplätze der Logistiksparte werden gestrichen.

Der Osram-Nachfolger Ledvance schließt in Augsburg nicht nur sein Lampenwerk, sondern auch das Logistikzentrum. Mit der Nachricht schockte heute die Geschäftsführung die Angestellten. Heute um 11 Uhr wurde in einer Mitarbeiterversammlung von Geschäftsführer Rüdiger Tibbe eröffnet, dass der Standort bis Ende September 2019 geschlossen wird. Für die rund 100 Beschäftigten kam diese Ankündigung aus heiterem Himmel. Betriebsratsvorsitzender Dieter Schneider: „Für alle Mitarbeiter ist diese Botschaft ein Schock, den wir erstmal zusammen mit unseren Familien verarbeiten müssen. Für einige wird es besonders hart, weil der Ehepartner in dem ebenfalls von Schließung bedrohten Lampenwerk arbeitet.“