Streit um Cookies eskaliert in Kiosk

Von: Paula Rauschenberg
22.01.2018 - 11:20 Uhr
Augsburg

Am Wochenende ist ein Keks-Kauf in einem Kiosk mit einem Polizeieinsatz und mehrern Anzeigen geendet.

Eine Packung Kekse hat am Freitagabend einen Polizeieinsatz in einem Kiosk am Bahnhof in Augsburger-Oberhausen ausgelöst. Weil ein 33Jjähriger seine Cookies nicht mit EC-Karte bezahlen, sondern nur Bar bezahlen konnte rastete er aus und fing an lauthals rumzuschreien. Um seinem Ärger Luft zu machen schnappte sich der Mann anschließend eine Bierflasche und versuchte auf den 23-jährigen Kassierer einzuschlagen. Wie die Polizei mitteilte wurde ein 46-jähriger Mann auf den Streit aufmerksam und mischte sich ein.
Beim Eintreffen der Streife weigerte sich der 46-Jährige dann seine Personalien preiszugeben, stattdessen ließ er eine regelrechte Schimpftirade gegen die Polizisten los. Auch als er bereits mit Handschellen gefesselt war versuchte er einem der Polizeibeamten eine Kopfnuss zu geben.
Bei der Durchsuchung des Mannes wurden außerdem Betäubungsmittel gefunden. Der 33-Jährige Keks-Käufer verhielt sich kooperativ. Auf die beiden Männer drohen jetzt mehrere Anzeigen.