Videoüberwachung am Augsburger Kö erst in knapp einem Jahr

Von: Joa Bradtke
07.12.2017 - 14:16 Uhr
Augsburg Innenstadt

Die Polizei stellt am Königsplatz Kameras auf - aber frühestens im vierten Quartal 2018.

Bis die Videoüberwachung am Augsburger Königsplatz kommt, dauert es noch ein bisschen. Voraussichtlich erst im kommenden Herbst werde es soweit sein, sagt Polizeipräsident Michael Schwald. Er erwarte sich davon, dass sich die objektive Sicherheitslage, das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen und natürlich die Aufklärungsquote verbessern. Seit einigen Jahren verzeichnet der Königsplatz immer mehr Straftaten, die Polizei hat dort deutlich mehr Einsätze als früher. Mit der Videoüberwachung hat sie das Areal dann rund um die Uhr im Blick. Gespeichert wird zwei Wochen lang. Zur Zahl der Kameras und zu den Kosten können die Verantwortlichen noch nichts sagen.