Sechs Rinder verenden auf der B16

Von: Paula Rauschenberg
13.11.2017 - 09:30 Uhr
Augsburg

Zwei LKW sind auf der B16 mit freilaufenden Rindern zusammengekracht.

Zwei LKW-Fahrer sind in der Nacht auf Samstag auf der B16 bei Gundelfingen mit sechs freilaufenden Rindern zusammengekracht. Gegen halb drei Uhr Morgens kollidierte ein tschechischer Sattelzugfahrer mit drei Rindern die plötzlich auf der Fahrbahn standen, kurz darauf liefen einem anderen LKW-Fahrer der auf der Gegenfahrbahn unterwegs war drei weiterer Tiere vor seinen Truck. Fünf der Rinder waren sofort tot, das sechste musste von einem Tierarzt erlöst werden. Zwei weitere Tiere wurden verletzt. Laut Polizei war die Herde von einer Weide in der Nähe ausgebüxt. Wie es den Tieren möglich war aus dem eingezäunten Gelände auszubrechen ist noch unklar.  Der Schaden an den Fahrzeugen knapp 20.000 Euro. Der Wert der Rinder wird ebenfalls auf 20.000 Euro geschätzt. Die B16 musste für rund 4 Stunden gesperrt werden.