Raubüberfall in Aichach: Fahndung mit Phantombild

Von: Joa Bradtke
23.10.2017 - 15:32 Uhr
Aichach

Die Polizei hat jetzt eine Zeichnung zu dem Täter veröffentlicht.


Nach dem bewaffneten Raubüberfall vor eineinhalb Monaten auf ein Lottogeschäft am Aichacher Stadtplatz sucht die Polizei jetzt mit einer Zeichnung nach dem etwa 30 Jahre alten Täter.  Die Polizeimeldung vom 8. September liest sich folgendermaßen:

Aichach - Am heutigen Freitag (08.09.2017) gegen 18:00 Uhr betrat ein unbekannter Mann ein Lottogeschäft am Stadtplatz in Aichach. Unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe forderte er von den beiden Angestellten Geld. Die Frauen händigten dem Mann daraufhin Bargeld im unteren vierstelligen Eurobereich aus. Der Täter packte das Geld in eine beige Jutetasche und flüchtete anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifen und einem Polizeihubschrauber blieb erfolglos. Auch das Polizeipräsidium Oberbayern Nord unterstützte die Suche nach dem Täter mit drei Streifen. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Er soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sein und etwa 180 cm groß, er hatte dunkelblonde Haare, osteuropäisches Aussehen, keinen Bart und keine Brille. Der Täter sprach Deutsch, jedoch mit ausländischem Akzent. Bei der Tatausführung trug er ein graues Sweatshirt, eine blaue Jeans und auf dem Kopf ein dunkles Käppi. Die beige Jutetasche in die er das Geld gepackt hatte, trug er bei der Flucht bei sich.“