IS-Unterstützer räumt Vorwürfe ein

Von: Paula Rauschenberg
13.10.2017 - 12:00 Uhr
Augsburg

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen IS-Sympathisanten beginnt mit einem Geständnis.

Der mutmaßliche IS-Unterstürtzer aus dem Landkreis Aichach-Friedberg hat gestern vor dem Oberlandesgericht in München alle Vorwürfe gegen ihn eingeräumt.
Der 22-jährige Kissinger hat zugegeben, Kontakt zu Terrormiliz gehabt zu haben und Gewaltvideos verbreitet zu haben. Zudem verhalf er drei nach Syrien ausgereisten Terroristen  zu Facebook-Profilen. Das Urteil gegen den Kissinger wird Mitte November erwartet.