Sexuelle Belästigung in Augsburger Straßenbahn

Von: Joa Bradtke
06.10.2017 - 15:03 Uhr
Augsburg Innenstadt

Ein Mann hat sich gestern an seiner Sitznachbarin gerieben - es werden Zeugen gesucht.

Eine unangenehme Begegnung hat gestern früh gegen 7 Uhr 30 eine junge Frau gehabt, die mit der Straßenbahnlinie 3 von der Luitpoldbrücke Richtung Hauptbahnhof unterwegs war: Kurz vor der Endstation bemerkte sie, dass ihr Sitznachbar immer wieder körperlichen Kontakt suchte und sie berührte. Als die 24-Jährige ihn daraufhin ansprach, stellt sie fest, dass er sein Geschlechtsteil in der Hand hielt und dieses wohl an ihr gerieben hatte. Sie forderte ihn lautstark auf, dies sofort zu beenden. Der Mann stieg aus und verschwand. Die Studentin beschreibt den Täter als Schwarzafrikaner, 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1 Meter 75 groß. Er hat eine schlanke athletische Figur, eine auffällige „Boxernase“ und wulstige Lippen. Er war dunkel gekleidet und sprach in gebrochenem Englisch. Eine erfolgversprechende Fahndung war nicht möglich, weil die Frau erst am späten Nachmittag zur Polizei ging. Hinweise nimmt die Kripo Augsburg entgegen.