FC Augsburg: Neue Bezahlkarte im Stadion

Von: Joa Bradtke
08.09.2017 - 08:05 Uhr
Augsburg

Nach der Insolvenz des alten Systembetreibers ist jetzt ein neuer gefunden worden für die "FCA-Card".


Der FC Augsburg und die Stadtwerke haben sich mit einem neuen Dienstleister in Sachen bargeldloses Bezahlsystem zusammengetan. Morgen nachmittag gegen Köln kommt es zum ersten Mal an den Wurst- und Bier-Ständen in der WWK-Arena zum Einsatz. Die Barzahlung, wie beim ersten Heimspiel ausnahmsweise praktiziert, ist nicht mehr möglich. „Wir freuen uns, dass wir das neue System nun einführen können und möchten noch einmal betonen, dass die eingezahlten Gelder zu 100 Prozent sicher sind. Dafür hat der FCA Sorge getragen“, sagt Geschäftsführer Michael Ströll. Direkt nach den Einlässen ins Stadiongelände werden FCA-Mitarbeiter in grüner Kleidung mit der Aufschrift „FCA-CARD“ die neuen Bezahlkarten ausgeben. Um eine schnellstmögliche Ausgabe zu gewährleisten, sind die Karten mit einem Wert von 20 Euro voraufgeladen (inkl. 2 Euro Pfand). Wer eine haben möchte, sollte am besten die 20 Euro passend in bar dabei haben. Zahlung mit EC- oder Kreditkarte ist nicht möglich. Das Restguthaben auf den alten Bezahlkarten kann weiterhin ausgezahlt oder dem FCA-Nachwuchs als Spende zur Verfügung gestellt werden.