Holzburg: Hunderte Fische vergiftet

Von: Joa Bradtke
30.08.2017 - 14:01 Uhr
Landkreis Aichach-Friedberg

Ausgelaufene Gülle hat einen Wassergraben, einen Bach und dann mehrere Fischweiher so stark verunreinigt, dass alle Tiere starben.


In Holzburg südöstlich von Friedberg sind in der Nacht auf gestern aus einer Biogasanlage etwa 50 Kubikmeter Gülle ausgetreten. Ein großer Teil lief in den Badegraben und von dort in den Eisenbach. Das Gewässer und die anliegenden Fischweiher wurden dermaßen verunreinigt, dass alle Fische starben. Sogar noch in der Ortschaft Rinnenthal war die Gülle im Eisenbach nachweisbar. Das Landratsamt Aichach-Friedberg als zuständige Behörde und das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth waren vor Ort und veranlassten die für die Gefahrenabwehr notwendigen Schritte. Es wurden Wasser- und Fischproben genommen, um den Grad des Schadens dokumentieren zu können. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen fahrlässiger Gewässerverunreinigung. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.