Hauptbahnhof Augsburg: alte Mittelröhre wird abgerissen

Von: Joa Bradtke
11.08.2017 - 15:26 Uhr
Augsburg

In der Nacht auf Montag wird die jetzige Fußgänger-Mittelunterführung gesperrt - für immer.


Auf der Großbaustelle Augsburger Hauptbahnhof tut sich ab Montag Entscheidendes: Die Mittelunterführung wird gesperrt. Sie wird abgerissen und durch eine breitere und barrierefreie Variante ersetzt, die dann auch vom Thelottviertel zu den Gleisen führt. Verantwortlich für die Abbrucharbeiten ist die Bahn. Sie sagt, die Fahrgäste werden wenig mitbekommen, weil zum Bahnhofs-Hauptgebäude auch niemand mehr muss, seit es vor einigen Wochen wegen der Bauarbeiten gesperrt wurde. Die neue Mittelunterführung geht dann hinunter bis zum Straßenbahntunnel. Allerdings dauert das alles bis 2023 – nach jetzigem Zeitplan.