Friedensfest, Demo und ein störendes Transparent

Von: Bettina Fath
09.08.2017 - 10:07 Uhr
Augsburg

Weit über 1000 Menschen haben gestern zusammen auf dem Augsburger Rathausplatz an der Friedenstafel das Hohe Friedensfest gefeiert.

Menschen allen Alters, verschiedener Kulturen, Religionen und Weltanschauungen saßen friedlich zusammen. Jeder Platz war besetzt, viele machten es sich noch auf mitgebrachten Picknickdecken bequem. Gegen Mittag kam es dann zu einem kleinen Zwischenfall. Unbekannte hatten am Perlachturm ein Transparent ausgerollt mit der Aufschrift: „Gegen das was ihr Frieden nennt. Multikulti tötet.“ Vertreter von Stadt und Polizei eilten auf den Turm, konnten die Unbekannten aber nicht schnappen. Die Stadt will der Sache auf den Grund gehen und vor allem herausfinden, wie die Unbekannten dort hochkamen. Der Perlachturm war zwar am Feiertag geöffnet, die Luke zur Terrasse aber abgesperrt.

Am Rande des Friedensfestes hatte die als rechtsextrem geltende Gruppierung "Bürgerinitiative Ausländerstopp Augsburg" eine Demo angekündigt - zehn Teilnehmer kamen. Sie sahen sich einer Gruppe von 400 Menschen gegenüber, die eine Gegendemo veranstalteten und so ein starkes Zeichen gegen Rechts setzten.