Dillinger Rathaus: Ursache gefunden

Von: Bettina Fath
03.08.2017 - 16:46 Uhr
Dillingen

Die Ermittlungen in Dillingen nach dem verheerenden Brand des historischen Rathauses sind abgeschlossen.

Mehrere Gutachter haben sich ein Bild vom Brandort gemacht, nun ist das Rathaus durch die Kripo Dillingen wieder freigegeben worden. Nach Angaben der Ermittler war es wohl ein technischer Defekt, der das Feuer ausgelöst hat. Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung wurden nicht gefunden.

Am 26. Juli war das Dillinger Rathaus in Flammen aufgegangen. Das Feuer war im Dachstuhl des historischen Gebäudes ausgebrochen. Eigentlich hätte um 19 Uhr eine Stadtratssitzung stattfinden sollen. Einige der Stadträte hatten den Brand noch rechtzeitig entdeckt, sodass alle Personen unverletzt aus dem Gebäude fliehen konnten. Zwar versuchten mehrere beherzte Teilnehmer noch, das Feuer zu löschen - aber es war zu spät. Die Flammen breiteten sich schnell aus und griffen auf das gesamte Gebäude über.

Zum Sachschaden wurden noch keine Angaben gemacht. Es wird aber davon ausgegangen, dass er in die Millionen geht.